Schamanische Arbeit

 

Schamanen arbeiten grundsätzlich mit dem nichtalltäglichen Aspekt der Dinge, besonders von Mineralien, Pflanzen, Tieren und Menschen und gehen davon aus, dass alles beseelt ist (Animismus).

 

Im schamanischen Denken wohnt allem ein Spirit (Bewusstsein/Geist) inne,

mit dem wir in Verbindung stehen und kommunizieren können. Das Entscheidende ist, dass Sie sich als primär Geistiges Wesen begreifen,  das immer und überall mit anderen Geistwesen in Verbindung und im Austausch steht und diese im Bedarfsfall anrufen und für seine Heilung um Hilfe oder Botschaften bitten kann. 

 

Schamanen gehen davon aus, dass körperliche, seelische oder geistige Störungen die Ursache haben, dass sich Seelenteile (oder Teile unseres Energiesystems) vom Hauptenergiekörper abspalten und ihm dadurch fehlen - Psychotherapeuten nennen das z.B. ein Trauma - bzw. dass sich Fremdanteile  an den Energiekörper anheften und dadurch Probleme verursachen.

 

Zur HEILUNG werden über die Schamanische (Trommel-)Reise verlorene Seelenteile „zurückgeholt" und die überschüssigen Teile „zurückgebracht“. Auch für „Diagnose“-Zwecke oder um mit unseren Ahnen, Krafttieren oder (Pflanzen)-Spirits in Kontakt zu treten kann eine solche Reise unternommen werden.

 

Auf der Geistigen Ebene der Heilung findet die Arbeit immer in einem “Heiligen Raum” statt, d.h. jeder Heilung geht eine “Raumöffnung” voraus, wie die Öffnung der vier Himmelsrichtungen und der drei Welten (Unterwelt, Mittlere Welt, Oberwelt). Diese sind in den Mythen der meisten Kulturen bekannt, auch bei unseren keltischen Vorfahren. Dadurch entsteht ein energetischer Raum, der den haltenden Rahmen für alle HEILENDEN Prozesse bildet.

 

HEILUNG kann dann entstehen, wenn die eigenen unbewussten Widerstände und evtl. Lösungsverbote gegen das HEIL sein (z.B. aus Identifikation oder Solidarität mit einem kranken Verwandten) aufgelöst und überwunden werden. Mit Paracelsus gesprochen: „Jede Krankheit ist heilbar, aber nicht unbedingt jeder Mensch.“ (Garantien gibt es keine.)

 

Zur Anwendung kommen:

-Core Schamanismus nach Michael Harner

-Inka Q'ero Schamanismus nach Don J. Del Prado, Don Ramon und E. Jenkins

-Begleitung zum Thema Tod und Sterben

-Arbeit mit Lebensholz-Dryaden nach Dusty Miller 

Olaf Andreas Schaarschmidt

Diplom - Psychologe

Psychotherapeut

Familien - Aufsteller

Regressionstherapeut

 

Taunusstraße 49
65779 Kelkheim-Fischbach


www.Olaf-Schaarschmidt.de

info@Olaf-Schaarschmidt.de


Telefon: +49 176 26 19 87 78

Sprechzeiten

für Psychotherapie:

Mo, Die, Do, Fr

13:00 - 18:00 Uhr

 

für Einzelaufstellungen

Schamanische Arbeit

Geistiges Heilen und

Rückführungstherapie :

Montag bis Freitag

10:00 - 11:40 Uhr